Claudia Moya

27.03.2020

«Unsere Käser»

mit Roland Rüegg, dem «Käsetüftler»

Roland Rüegg ist ein innovativer Käsermeister aus dem schönen Zürcher Oberland. Er steht für Traditionelles und liebt es, am Käsekessi zu stehen und an Innovationen zu tüfteln. Warum nicht eine Alternative zum Kebab mit Fleisch kreieren? Aus dieser Idee stammt sein neuestes Produkt «Cheebab», der Käsedöner.
Das Produkt hat grosse Aufmerksamkeit bis weit über die Landesgrenzen erreicht.

Schweizer Handwerk liegt ihm am Herzen

Als junger Mann weit gereist, doch heute nach wie vor gerne im idyllischen Zürcher Oberland zu Hause. Roland liebt die Schweizer Käsetradition und möchte dazu beitragen, dieses Handwerk an die nächste Generation weiterzugeben. Deshalb liegt ihm die Lernendenausbildung im eigenen Betrieb, aber auch übergeordnet als Prüfungsexperte sehr am Herzen.

Auch die bekannte Schweizer Käsesorte Tilsiter spielt eine wichtige Rolle in seinem Leben. Seit über 38 Jahren wird in der Käserei in Ringwil Tilsiter hergestellt.
Als Taxationsexperte ist er um die gute und konstante Qualität des Schweizer Käse besorgt, zusammen mit unabhängigen Experten wird jede Tagescharge aller Tilsiter Käsereien nach 4 Kriterien (Äusseres, Teig, Geschmack und Lochung) geprüft und für den Verkauf freigegeben. Seit einem Jahr ist er Teil der Tilsiter Kommission, welche die Interessen der Gesellschafter koordiniert und vertritt und sich darüber hinaus mit den strategischen Fragen der Sortenorganisation befasst.

Zum Abschluss noch ein paar Fragen mit den unzensierten Antworten von Roland Rüegg

Seit wann produzierst du Tilsiter?
In unserer Familienkäserei wird seit 1972 Tilsiter produziert (Vater), ich stelle seit 1996 Tilsiter Käse her.

Warum käst du Tilsiter?
Tradition und Faszination.

Was bedeuten dir traditionelle Käsesorten wie der Tilsiter?
Traditionelle Käsesorten entstehen aus überlieferten Rezepten unserer Vorfahren.
Lebensmittel in unserem Land herzustellen, ist/wird immer seltener, für mich persönlich aber ist es wichtig.

Mit wem würdest du gerne ein «Käseplättli» essen?
Mit einem Menschen, für den es nicht alltäglich ist, etwas auf dem Teller zu haben. Dabei muss ich nicht sprechen, mir reicht es, ihm dabei in die Augen zu schauen.

Kommentare

Andi | 28.03.2020

das wär supper Tilsiter ist immer noch sehr fein

anneliese hofer | 28.03.2020

das ist eine superidee. ist der chebab im oberland zu geniessen? so als überraschungsausflug?

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich